Logo

Sport

Bewegung tut gut

Ob als Hobby, im Wettkampf,

alleine, mit der Mannschaft,

im Wasser, in der Halle oder im Freien:

Sport tut gut!

Die Stiftung macht keinen Unterschied bei den Sportarten.

Besonders gerne unterstützen wir Hobbysportler im Mannschaftssport!

Im Wasser

Drei Jugendliche waren aktiv im Schwimmsport und nahmen an Trainingslagern und Wettkämpfen teil. Hier unterstützte die Stiftung immer wieder von Fall zu Fall bei den Sonderkosten wie z.B. Start- und Wassergeld, Trainingslager- oder Wettkampfkosten. Da alle drei an den Deutschen Jugendmeisterschaften teilnahmen, waren diese Kosten erheblich.

In diesem Zusammenhang beteiligte sich die Stiftung durchaus auch an spezieller Wettkampfkleidung!

Der "Bremen-Pass" wird zwar vom Schwimmverein akzeptiert, doch der gewährte Zuschuss seitens des Job-Centers endet mit der Volljährigkeit und deckt nur einen sehr geringen Teil der Kosten ab.

Diese Unterstützungen endeten in zwei Fällen mit Eintritt in das Berufsleben; einmal musste leider aus gesundheitlichen Gründen der Leistungssport aufgegeben werden.

Für mehrere Kinder beteiligte sich die Stiftung einmalig an den Zusatzkosten für den Schwimmunterricht im Sportverein oder bei den Bremer Bädern. 

Einmal auch für vier Kinder einer Familie gleichzeitig!

Ebenfalls wurden geflüchtete Jugendliche unterstützt.

Mit Grazie

Ballett spielt bei unseren Förderungen immer wieder eine Rolle.

Im Frühsommer 2015 bekamen wir die erste Anfrage zur Bezuschussung von Ballettunterricht. Diese bewilligten wir für eine damals Vierjährige.

2016 beteiligte sich die Stiftung für eine Elfjährige an den Kosten des Ballettunterrichts. Auch ein Zuschuss zu den Ballettschuhen und anderen notwendigen Kleidungsstücken wurde bewilligt.

Im Frühjahr 2018 gaben wir einen Zuschuss für ein achtjähriges Flüchtlingsmädchen. Der Umzug der Familie aus dem Übergangsheim in eine eigene Wohnung beendete den Unterricht für das Kind.

Im Jahr 2017 begann die Stiftung, eine zu diesem Zeitpunkt 15-jährige Jugendliche finanziell im Eiskunstlauf zu unterstützen. Die Sportlerin nimmt an Deutschen Jugendmeisterschaften teil und erhält in der Eissaison speziellen Unterricht. Wenn im Sommer in Bremen das Eislaufstadion geschlossen ist, fährt sie an den Wochenenden zum Training in eine andere Stadt. An diesen Trainings- und sonstigen Kosten beteiligt sich STARKE KINDER.

Im Dezember 2017 überreichte

Herr Jens Hager (Ehrenamtlicher Mitarbeiter) der Trainerin für  Rhythmische Sportgymnastik des Blumenthaler Sportvereins,

Frau Franziska Einroos, im Rahmen des Weihnachtsschauturnens Gymnastikanzüge und Handgeräte für einige Mädchen der Schülergruppe.

Mit Händen und Füßen

In den ersten Jahren gab es mehrere Anfragen zum Boxsport. So zahlte die Stiftung mehreren Jungen von "Hood Training" Boxhandschuhe und Seile.

Für einen 15-jährigen Jugendlichen kauften wir im Jahr 2016 die Ausrüstung für seinen Boxsport: Handschuhe, Schuhe und Shorts.

Einem damals ebenfalls 15-Jährigem zahlten wir im Jahr 2014  die Aufnahmegebühr sowie den wesentlichen Teil der Mitgliedsgebühren im Boxstudio und kauften ihm  Boxhandschuhe und Schienbeinschoner.

Mehreren Kindern vom "Fit.point" zahlten wir Sportschuhe.

Voller Einsatz

Einem zehnjährigen Mädchen kauften wir einen Judo-Anzug. Der Sportverein stellt zwar die notwendige spezielle Kleidung zur Verfügung, doch passt diese leider nicht immer.